Zusammenarbeit Schule - Musikvereine

» Zusammenarbeit Schule - Musikvereine

In der Mittelschule Scheßlitz wird neben vielen anderen Tätigkeiten ein besonderer Schwerpunkt auf die musikalische Arbeit gelegt.

Im Fachbereich Musik besteht seit dem Schuljahr 2003/04 eine Bläserklasse.

Um die Ausbildung der teilnehmenden Schüler zu intensivieren findet eine Kooperation mit den 8 Musikvereinen der Umgebung und der Musikschule Bamberg statt.


Das besondere an der Methode "Bläserklasse" ist, dass die Schüler im Rahmen des normalen Musikunterrichts, d.h. ohne zusätzliche Zeitbelastung, ein Blasinstrument bzw. Schlagzeug erlernen können. Unterrichtet werden die Schüler von den Mittelschullehrern Geo Trunk (Schlagzeug), Julia Kauper (Klarinette), Frank Macht (Blech), Peter Kutnyak (Orchesterleitung) und den externen Dozenten für Querflötenlehre Dimitri Braudo und Konrad Kalb (Saxofon). Die Methode ist auf zunächst zwei Jahre angelegt, in denen die Grundlagen des Instrumentalspiels vermittelt werden. Ab dem dritten Jahr spielen die Schüler im Schulorchester weiter und festigen so ihre Kenntnisse im Zusammenspiel.

 

Die Methode ist an der Schule sehr erfolgreich. Die Zahlen sprechen für sich: Im ersten Durchgang der Bläserklasse 2003/04 haben 43 von 66 Sechstklässlern am Projekt teilgenommen. 2005/06 waren es 26 Schüler, 2007/08: 50 Schüler, 2009/10: 47 Schüler, 2011/12: 35 Schüler, 2013/14: 29 Schüler, 2015/16: 21 Schüler und im aktuellen Schuljahr 30 Schüler, die die Ausbildung begonnen haben. Neben der großen Außenwirkung der Bläserklassen ist auch eine eindeutige Auswirkung auf den Unterricht festzustellen. So weisen die Bläserklassen-Schüler vor allem in den Bereichen Sozialkompetenz, Konzentrationsfähigkeit, Leistungsbereitschaft, Selbstsicherheit und in eher traditionellen Werten wie Disziplin, Pünktlichkeit und Ordnung, im Vergleich zu ihren nichtmusizierenden Altersgenossen, eine deutlich erkennbare positivere Entwicklung auf.


Zusammenarbeit mit Vereinen

Da innerhalb des Projekts nur eine Grundausbildung erreichbar ist, besteht seit 2006 eine Zusammenarbeit der Schule mit den Musikvereinen der Umgebung. Den jungen Musikern wird in den Vereinen eine zusätzliche Ausbildung angeboten, wodurch sie ihr Instrument vertieft erlernen können.

Um auch den Musikern der aktuellen Bläserklasse und des Schulorchesters die Chance zu geben, in einem Verein unterzukommen und somit nicht nur ihre musikalischen Fähigkeiten zu festigen und zu verbessern, sondern auch einen sozialen Halt zu finden, fand im aktuellen Schuljahr ein Informationsabend statt, an dem die Vereine die Möglichkeit hatten, sich den Eltern und Kindern vorzustellen, ihre Konzepte zu präsentieren und somit für sich zu werben.

Teilgenommen haben Kreismusikschule Bamberg,  MV Gundelsheim, MV Memmelsdorf, JBO Pödeldorf, MV Pünzental, MV Scheßlitz, MV Stadelhofen, MV Wattendorf und MV Zapfendorf. Am Ende des Abends standen die Vereinsvertreter für Fragen zur Verfügung. Es wurden erste Kontakte geknüpft.

Die Vereinsvertreter zeigten sich über das Engagement der Mittelschule sehr beeindruckt und betonten die Wichtigkeit der musikalischen Förderung, vor allem in der Schule. Durch die Bläserklassen an der Mittelschule profitieren sämtliche Vereine der Umgebung, so die Vereinsvorstände. Der Großteil der Kinder würde ohne die Initiative der Schule nicht mit einem Blasinstrument in Berührung kommen, das ergab die Auswertung eines Fragebogens, der an Schüler, die in der Bläserklasse sind, verteilt worden war. Das Gleiche gilt für eine Vereinsmitgliedschaft: Ohne die Schule wäre nur eine sehr geringer Teil an einen Verein herangetreten.